Kita Erika-Schmid-Weg wird Kinder- und Familienzentrum

Der Ulmer Gemeinderat hat im September 2013 beschlossen, Kinder- und Familienzentren in den Ulmer Sozialräumen einzurichten. So macht sich die städtische Kita Erika-Schmid-Weg im Lettenwald auf den Weg, sich zu einem Kinder- und Familienzentrum weiterzuentwickeln.
Neben der Betreuung der Kinder soll das Haus Begegnungsräume für Eltern sowie Beratungs- und Bildungsangebote schaffen, um Eltern bei einer der wichtigsten und schönsten Aufgaben zu unterstützen: mit Kindern Familie zu leben!

Die Koordinatorin Gunda Willfort stellt sich vor

Guten Tag liebe Bürgerinnen und Bürger von Böfingen, ich heiße Gunda Willfort, bin Diplom-Sozialarbeiterin und seit 1. Oktober 2014 bei der Stadt Ulm als Koordinatorin für das neu entstehende Kinder- und Familienzentrum tätig. Zuvor war ich bei der St. Gallus-Hilfe in Ulm beim Aufbau der Ambulanten Dienste tätig, hauptsächlich für das Betreute Wohnen in Familien für Menschen mit Behinderung. Nebenbei unterrichte ich an der Dualen Hochschule in Heidenheim und an der Kinderpflegeschule des IB.

Noch ein paar Worte zu mir privat: ich bin verheiratet und habe drei Kinder im Teenageralter. Vor sechs Jahren bin ich mit meiner Familie aus NRW auf die Schwäbische  Alb bei Blaubeuren gezogen, wo ich auch aufgewachsen bin. Ich genieße die Mischung aus Landleben und Nähe zur Stadt Ulm und freue mich, am Aufbau dieses neuen Projektes beteiligt zu sein.

Gerne können Sie mich persönlich kennenlernen und Ihre Ideen und Anregungen einbringen. Erreichbar bin ich montags und mittwochs im Büro des Familienzentrums (1.OG Kita Erika-Schmid-Weg 3), Tel. 206 419 55, g.willfort@ulm.de

Herzlich Ihre Gunda Willfort

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Aktuelles

Nachrichten