Fair gehandelter Kaffee

Fair gehandelter Kaffee

"Fairtrade" bedeutet "gerechter Handel": Preise beispielsweise werden so gestaltet, dass Produzentinnen und Produzenten in Entwicklungsländern von ihrer Arbeit angemessen leben können, Kinderarbeit ist verboten, strenge Kriterien für Umwelt- und Sozialstandards müssen eingehalten werden.

Ulm ist seit 2014 "Fairtrade-Stadt“. Dieser Titel wurde im Februar 2016 nach eingehender Prüfung durch TransFair e.V. um weitere vier Jahre verlängert. Um diesen Titel zu erlangen, mussten einige Kriterien erfüllt werden:
- Im Rathaus wird bei Sitzungen nur noch fair gehandelter Kaffee und ein weiteres faires Produkt angeboten;
- mindestens 22 Einzelhandelsgeschäfte und 11 Gastronomiebetriebe müssen fair gehandelte Produkte anbieten;
- weitere Akteure aus Schulen, Vereinen, Kirchengemeinden und der Öffentlichkeitsarbeit müssen nachgewiesen werden.

Der Bürgertreff Böfingen macht mit: Bei uns gibt es bei Besprechungen und für unsere Gäste nur noch fair gehandelten Kaffee!

Auch das "Café Kanne"am Montag von 14:30 - 16:30 Uhr schließt sich dem an. Neben den selbstgebackenen Kuchen und Torten gibt es auch hier nur noch fair gehandelten Kaffee - schauen Sie doch mal rein!

gl

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Aktuelles

Nachrichten

Eine Wanderkrippe zieht durch Böfingen
Eine Wanderkrippe zieht durch Böfingen

Vielleicht entdecken Sie sie ja mal in Ihrer Nähe!

mehr …


Virtuelle Familientreffen

Hier finden Sie die Ergebnisse des ersten Treffens und eine Info, wie es weitergeht.

mehr …

Gehwegschäden beseitigt
Gehwegschäden beseitigt

Im Poppenreuteweg wurde ein Teil des Gehweges erneuert.

mehr …

Kurzbericht der RPG Böfingen
Kurzbericht der RPG Böfingen

Als Ersatz für die wegen Corona abgesagte RPG-Sitzung finden Sie hier einen kurzen Bericht der RPG und ihrer Arbeitskreise.

mehr …

Ausstellung "Die Soziaraumorientierung in Ulm"
Ausstellung "Die Soziaraumorientierung in Ulm"

derzeit im Bürgertreff zu sehen

mehr …