Hilfsangebote während der Coronakrise

Wenn Sie in der Zeit der Coronakrise Hilfe brauchen, können Sie sich an folgende Einrichtungen wenden:

  • Evangelische Auferstehungsgemeinde, Pfarrerin Ginsbach, Telefon 70 54 37 28, stephanie.ginsbach@elkw.de für Einkäufe, Botengänge und auch seelsorgerische Anliegen
  • Katholische Kirchengemeinde Zum Guten Hirten, Pfarrer Lackner, Telefon 26 57 04, bernhard.lackner@drs.de für seelsorgerische Anliegen; Frau Rupp, Telefon 263675 für Einkäufe
  • Nachbarschaftshilfe, Frau Nordheimer Telefon 26 40 08 56 oder 37 81 36 40 für Einkäufe
  • Pfadfinder/KJG Böfingen, Christoph Lubert, Telefon 01515/ 099 15 35 (14-18 Uhr) für die Vermittlung von Einkäufen, Gassigehen, Botengänge, ...
  • Stadt Ulm, Telefon 0731-161-5555

Für bedürftige Menschen besteht die Möglichkeit, kostenlose Lebensmittel zu bekommen. Vor der evangelischen Auferstehungskirche hängen gefüllte Tüten zum Mitnehmen.

Der Corona-Helfer-Ring Ulm/ Neu-Ulm versorgt in Notlagen ebenfalls mit kostenlosen Lebensmitteln, Kontakt Herr Grillo, Telefon 0175-44 323 09.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Aktuelles

Nachrichten

Ausstellung "Die Soziaraumorientierung in Ulm"
Ausstellung "Die Soziaraumorientierung in Ulm"

bis 15. November im Bürgertreff zu sehen

mehr …

Lieferdienst der Stadtbibliothek Ulm
Lieferdienst der Stadtbibliothek Ulm

kostenloser Lieferdienst für Menschen, die einer COVID-19-Risikogruppe angehören

mehr …

Kleine Sommerreihe für Eltern
Kleine Sommerreihe für Eltern

60 Minuten Auszeit im Familienalltag

mehr …


UWS-Sprechstunde ab August wieder

jeden ersten Donnerstag im Monat

mehr …

CarePakete an der Begegnungsstätte Eichberg
CarePakete an der Begegnungsstätte Eichberg

Ausgabe jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr

mehr …