Sicherheit in Böfingen?

Am 18. März 2015 fand das Bürgerforum Sicherheit mit Experten des Polizeipräsidiums Ulm statt. Das Interesse war wohl als Resonanz auf die Einbruchswelle im vergangenen Herbst und Winter groß. So hatten Herr Herdegger (Leiter der Kriminalpolizei) und Herr Heß (Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle) annähernd 150 aufmerksame Zuhörerinnen und Zuhörer.

Laut Statistiken ist Böfingen ein Stadtteil mit wenig Fällen an Kriminalität, doch im Bereich Wohnungseinbrüche waren vor allem in der letzten „dunklen Jahreszeit“ Zuwächse zu verzeichnen – wobei Böfingen da kein Einzelfall war.

Die Aufklärungsquote an Kriminalfällen ist in Ulm mit durchschnittlich 64,2% höher als im landesweiten Durchschnitt von 58,9%. Diese Aufklärungsqoute ist bei Wohnungseinbruchsdelikten bisher aber leider nicht zu erreichen. In ganz Baden-Württemberg liegt diese bei ca. 20%.

Deshalb ist Prävention ein wesentliche Faktor. Werden Einbrecher bei ihrem Versuch, ins Haus zu gelangen, durch bauseitige Sicherheitsmaßnahmen aufgehalten, verlieren sie meist das Interesse an dem Objekt. Es wurde empfohlen, die Zeit bis zum nächsten Herbst für Präventionsmaßnahmen zu nutzen.

Ausführliche Beratung durch Experten der Polizei, Telefon 188-1444            

Stefanie Deutsch

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Aktuelles

Nachrichten

Wir erkunden Böfingen
Wir erkunden Böfingen

15. Oktober Start am Jugendhaus Böfingen um 16 Uhr

mehr …

Lieferdienst der Stadtbibliothek Ulm
Lieferdienst der Stadtbibliothek Ulm

kostenloser Lieferdienst für Menschen, die einer COVID-19-Risikogruppe angehören

mehr …

Kleine Sommerreihe für Eltern
Kleine Sommerreihe für Eltern

60 Minuten Auszeit im Familienalltag

mehr …


UWS-Sprechstunde ab August wieder

jeden ersten Donnerstag im Monat

mehr …

CarePakete an der Begegnungsstätte Eichberg
CarePakete an der Begegnungsstätte Eichberg

Ausgabe jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr

mehr …