Aktuelles

Nachrichten

Soziale Vergünstigungen für Familien und Geringverdiener

Den Landesfamilienpass erhalten alle Alleinerziehenden ab dem ersten Kind und alle Familien mit drei oder mehr Kindern oder mit einem behinderten Kind. Er ist einkommensunabhängig und berechtigt zu reduzierten oder sogar kostenlosen Eintritten in vielen staatlichen Schlössern und Museen in Baden-Württemberg. In Ulm erhält man auch in der Stadtbibliothek 50 % Ermäßigung.

Die Lobbycard und KinderBonuscard der Stadt Ulm erhalten alle Erwachsenen bzw. Familien mit geringem Einkommen. Hier gibt es Ermäßigungen in ganz vielen Ulmer Einrichtungen, wie z. B. Westbad, Aquarium, Musikschule, der Bibliotheksausweis ist sogar kostenlos. Seit 1.7.2014 erhält man mit der Lobbycard darüber hinaus monatlich das sog. Sozialticket, eine DING-Monatskarte für das Stadtgebiet zum Preis von nur 26,50 €.

Familien, die Wohngeld oder Hartz IV oder einen Kinderzuschlag erhalten, bekommen über das Jobcenter im Rahmen von Bildung und Teilhabe z. B. einen Zuschuss zu Klassenfahrten, zu Mitgliedsbeiträgen in Sportvereinen, zu Nachhilfeunterricht und zweimal jährlich zum Schulbedarf.

Senioren mit geringem Einkommen können das „Flitzerle“ in Anspruch nehmen, einen kostenlosen Fahrdienst des Seniorenrats zum Einkaufen und sonstigen Besorgungen.

Über die Kulturloge bekommen Geringverdiener immer wieder auch kostenlose Eintrittskarten zu kulturellen Veranstaltungen.

Informationsbroschüren zu all diesen Themen finden Sie im EG des Bürgertreffs, nähere Auskünfte dazu bekommen Sie auch bei mir im 1. Stock.

Gudrun Lassernig, Stadtteilkoordinatorin

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 3?